"Weihnachten für andere da sein"

16. Dezember 2011 | Von mri

Foto: Richter

Altenholz. "Ehrenamt muss belohnt werden" stellt die Regionalschule Altenholz fest. Seit mehreren Jahren veranstalten die Schüler ein Frühstück, bei dem sie selbstgemachte Sachen an die Mitschüler und Lehrer in den Pausen verkaufen. Die Einnahmen werden an eine gemeinnützige Einrichtung gespendet. "Menschen, die Geschenke nötiger haben als wir selbst, denen möchten wir etwas geben", berichtet Schulleiter Thomas Haß (2 v.r.). Dieses Jahr kamen 812,91 Euro zusammen, die am Donnerstag Martina Burbach (l.) und Cornelia Blümer (r.) vom "Ambulanten Kinder-Hospizdienst" überreicht wurden. "Wir sind dankbar für die Spende und dafür, dass wir damit Familien unterstützen können", sagt Blümer. Elf ehrenamtliche Helferinnen unterstützten Familien mit Kindern, die von lebensbedrohlichen oder lebensverkürzenden Krankheiten betroffen sind. Der Verein ist seit dem Jahr 2010 tätig.

 Anmerkung der Schule: Der vorweihnachtliche Spendenverkauf zugunsten verschiedener sozialer Einrichtungen  findet alljährlich seit 1996 statt.

Zur Übersicht der vorweihnachtlichen Förderzwecke