Startschuss für die offene Ganztagsschule

28. Juni 2012 | Von ez

Altenholz. Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung vom 13. Juni einen Betrag von knapp 10 000 Euro für den Umbau des Mehrzweckraums zur einer Ausgabeküche an ihrer Regionalschule im Haushalt bereitgestellt - allerdings unter der Bedingung, dass sich mindestens 20 Schüler für die nachmittägliche Betreuung anmelden (wir berichteten). Diese Bedingung ist nun erfüllt.

Nach einem Vor-Elternabend der zukünftigen Fünftklässler und einer Befragung in den sechsten Klassen haben sich von über 110 in Frage kommenden Kindern über 40 verbindlich angemeldet, die zum Teil an allen Tagen, zum Teil aber auch nur an einzelnen Tagen an dieser Betreuung teilhaben möchten, teilte Schulleiter Thomas Haß gestern mit. Somit treffe die, aus einer im vergangenen Winter durchgeführten Bedarfserhebung hervorgegangene Prognose, dass sich circa ein Drittel der Kinder für dieses Projekt interessieren, tatsächlich zu.

Während der unterrichtsfreien Zeit der Sommerferien wird nun das tägliche Tagesprogramm abgestimmt. Dieses sieht nach dem sechsstündigen Unterricht ein Mittagessen und eine Hausaufgabenbetreuung vor, wonach sich ein einstündiges Angebot anschließt. Wählen können die Kinder dabei Kurse wie "Die Holzwerkstatt" oder "Theater" oder auch diverse sportliche Themen. Die Schule kann somit eine Betreuung vom Unterrichtsbeginn um 7.30 Uhr bis zum Ende des Nachmittagsprogramms um 15 Uhr bieten. Abgestimmt ist dies auch mit den Busabfahrtzeiten um 15.05 Uhr.

Dieses Programm ist mit Kosten für die Betreuung von 2,50 Euro je Tag verbunden. Bei einem Tag je Woche bedeutet dies eine Summe von 10 Euro, bei allen vier Tagen 40 Euro im Monat zusammen. Zusätzlich zu tragen ist dabei das Mittagessen zum Preis von 2,90 Euro, das die Kinder im Vorfeld per Internet bestellen.

Für die Hausaufgabenbetreuung in der Zeit von 13 bis 14 Uhr sucht die Regionalschule in diesem Zusammenhang noch Honorarkräfte, die sich um überschaubare Gruppen von Schülerinnen und Schülern kümmert. Wer daran Interesse hat, meldet sich unter Tel. 0431/ 260 96 10 (Anrufbeantworter) oder unter regionalschule.altenholz@schule.landsh.de. Die Koordinatorin wird dann in der letzten Schulferienwoche Kontakt zu Interessierten aufnehmen. Die Regionalschule Altenholz blicke sehr zuversichtlich diesem veränderten Schultag entgegen und freue sich, den Wünschen der Eltern auf vielfältiger Weise begegnen zu können, erklärte Haß.