Regionalschule Altenholz

24. April 2010

 

Sehr geehrte Eltern,

 

interessierten Zeitungslesern unter Ihnen ist nicht entgangen, dass unsere Regionalschule derzeit (auch mit den anderen Schulen vor Ort) sehr häufig im Gespräch ist. Vor allem geht es dabei um die erst in diesem Schuljahr eingerichtete Stelle der Schulsozialarbeit in Altenholz. Wir haben die Gemeinde als unseren Schulträger im vergangenen Jahr zusammen mit dem Schulelternbeirat von der Notwendigkeit solch einer Stelle überzeugen können. Die jetzt beschlossene Einsparung dieser Stelle kam für uns völlig unerwartet, ohne jegliche Ankündigung und hat uns geschockt.

Wir haben nach Informierung über diesen Sachverhalt unmittelbar Gespräche aufgenommen und erhoffen uns durch eine direkte Kommunikation mit den politischen Entscheidungsträgern ein Überdenken dieses Beschlusses. Hier ist das letzte Wort hoffentlich noch nicht gesprochen.

 

Weiterhin aktuell ist das Thema der Raumsituation im Stifter Schulzentrum. In den Osterferien gab es dazu mehrere Gespräche zwischen der Gemeindeverwaltung und den Schulleitungen mit folgenden Ergebnissen:

-         Unsere Regionalschule wird ab Sommer 2010 das Erdgeschoss des Neubaus im Schulzentrum Stift beziehen, sodass wir dort mit vier Klassen einziehen können.

-         Durch weitere Nutzung der Pavillons (für Musik und für die Bücher) werden wir im Hauptgebäude einen weiteren Gruppenraum bzw. auch endlich ein vernünftiges Besprechungszimmer, u.a. für Elterngespräche zur Verfügung haben.

-         Die noch in Klausdorf befindlichen Klassen des Hauptschulteils werden endgültig nach Stift wechseln. Ziel ist derzeit, den Umzug noch in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien stattfinden zu lassen.

-         Für die sog. Klasse 9 PLuS (der flexiblen Übergangsphase im Bildungsgang Hauptschule) ist leider derzeit noch kein Platz in Stift. Hier werden wir an einer Perspektive für einen baldigen Umzug arbeiten.

 

Neben der Diskussion um diese Rahmenbedingungen arbeiten die Lehrkräfte weiterhin an den Konzepten für die neue Schulart Regionalschule:

 

a)         Das sog. Trainingsraum-Modell (für Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten im Unterricht), an welchem wir auch während des vergangenen Schulentwicklungstages gearbeitet haben, müssen wir zunächst einmal zurückstellen, da hierin die Schulsozialarbeit eine wesentliche, verlässliche Grundvoraussetzung darstellt.

b)         Die weitere Struktur der Regionalschule ab Klasse 7 sieht zwei nebeneinander existierende Bildungsgänge Haupt- und Realschule vor, welche eigene Klassen bilden, jedoch in Teilbereichen miteinander verzahnt werden. Hierüber werden wir den Eltern der Orientierungsstufe am Dienstag, 27. April intensiv Auskunft geben, auch darüber, nach welchen Kriterien wir diese Einteilung zu den Bildungsgängen vornehmen.

 

 

c)         Bisher war ein Wahlpflichtbereich nur für die Klassen 9 und 10 der Realschule vorgesehen. Im Zuge der Neuerungen ist ein solcher nun auch für die Klassen 7 und 8 der Regionalschule (Haupt- und Realschulbereich) vorgesehen und zwar festgelegt für jeweils zwei Jahre. Auch über diesen Themenkomplex erhalten die Eltern am 27. April wichtige Informationen. (Dies gilt noch nicht für den nächsten achten Jahrgang!)

 

Wichtige Termine in der nächsten Zeit:

 

Di, 27. April                 18.30 Elterninfo-Abend 6, anschließend Klassenversammlungen

                                   19.30 Elterninfo-Abend 5, anschließend Klassenversammlungen

 

Zeitraum 4.- 19. Mai     Schriftliche Abschlussprüfungen

 

Do, 13. - So, 16. Mai     langes Himmelfahrtswochenende (beweglicher Ferientag)

 

Sa, 22. - Mi, 26. Mai     langes Pfingstwochenende (bewegliche Ferientage)

 

Mi, 2. Juni                    19.30 Schulkonferenz

 

Mo, 21. Juni                 14.30 Zeugniskonferenz 6: Einteilung in die Bildungsgänge

 

Do, 24. Juni                  Mündliche Abschlussprüfungen

                                   Unterrichtsfrei für alle anderen Klassen bzw. Sozialer Tag

Fr, 25. Juni                   Bei Bedarf: weitere mündliche Prüfungen, evtl. eingeschränkter Unterricht

 

Mo, 28. Juni                 ab 14.30 Zeugniskonferenzen 8,9 Stift

 

Di, 29. Juni                   ab 14.30 Zeugniskonferenzen 7, 5 Stift und 7, 8 Klausdorf

 

Do, 1. Juli                     11.30 Entlassungsfeier Klausdorf

 

Fr, 2. Juli                      11.00 Entlassungsfeier Stift

 

Do, 8. Juli                     Umzug Klassen 7h und 8h von Klausdorf nach Stift

19.30 Elternversammlung neuer 5. Jahrgang

 

Fr, 9. Juli                      4. Std.: Zeugnisvergabe

 

Sommerferien

 

Mo, 23. Aug.                2.- 6. Std. Unterricht

 

Mi, 25. Aug.                 2.Std.:   Einschulungsfeier 5. Klassen

 

Zwischenzeitlich werden wir ab dem 15. Mai noch einen neuen Stundenplan in einigen Klassen bekommen, da mit dem Ausscheiden von Frau Heunemann der Wiedereinstieg von Frau Busch stattfinden wird. Ich hoffe, dass dieser nächste (nötige) Wechsel mit so wenig Unruhe wie möglich einhergehen wird. 

 

Mit freundlichen Grüßen

                                                                       Thomas Haß,  Schulleiter