Regionalschule Altenholz

6. Juli 2010

 

Sehr geehrte Eltern,

 

auch in diesem, jetzt ablaufenden Schuljahr 2009-10 gab es viele Neuerungen und Weichenstellungen für unsere Schule und damit für den Alltag und die Zukunft Ihrer Kinder:

 

- Die Schülerinnen und Schüler werden nach den Bestimmungen der Regionalschulverordnung beim  Übergang von Klasse 6 nach 7 in die Bildungsgänge Haupt- und Realschule eingeteilt, wobei diese Entscheidung nicht endgültig ist, sondern zu jedem Zeugnistermin überprüft und bei Bedarf verändert wird.

 

- In Zukunft werden wir für Ihre Kinder bereits ab Klassenstufe 7 den am Ende der Klasse 6 zu wählenden Wahlpflichtunterricht (WPU) anbieten. Dieser ist für zwei Jahre vorgesehen, wobei die zweite Fremdsprache, bei uns Französisch, in der Regel vier Jahre dauert. Wer sich über dieses Angebot informieren möchte, kann sich gern im Sekretariat eine Broschüre abholen oder - ganz einfach - auf unserer Homepage nachschauen.

 

- Das bestehende System der Wahlpflichtkurse (WPK) im 9. und 10. Jahrgang bleibt weiterhin bestehen, wobei hieran in Zukunft beide Bildungsgänge teilnehmen. Achtung: Die Noten der WPK aus Jahrgangsstufe 9 werden mit in das Abschlusszeugnis am Ende der 10. Klasse eingehen und dort mitbewertet werden! D.h. wer im WPK Ende 9 eine mangelhafte Note erhält, darf sich keine zweite „5“ mehr leisten!

 

- Prinzipiell grünes Licht hat die Schulkonferenz für die Veränderung der Pausenzeiten und damit für einen späteren morgentlichen Schulanfang gegeben. Dies ließ sich jedoch noch nicht mit den Busabfahrtzeiten kombinieren, sodass nun erst einmal alles beim Alten bleiben muss. Gemeinsam mit den anderen Schulen in Stift werden wir uns diesem Thema grundsätzlich und ausführlich widmen.

 

- Freuen können wir uns nun auf den Umzug der beiden Hauptschulklassen aus Klausdorf, der noch in dieser letzten Schulwoche stattfindet. Ich rufe den Mädchen und Jungen zu: Herzlich Willkommen in Stift! Jetzt können wir auch gemeinsame Unternehmungen durchführen, die über die Bildungsgänge hinweg organisiert werden. Z.B. wird die kommende 9. Hauptschulklasse (9c) sofort in das WPK-System integriert. An dieser Stelle möchte ich ganz deutlich zum Ausdruck bringen, dass unser Schulträger, die Gemeinde Altenholz, durch produktive Neuüberlegungen dankenswerterweise Platz für uns im Neubau geschaffen hat, welcher eigentlich nur für die Grundschule vorgesehen war.

 

- Vielen Dank auch an die Eltern der Abschlussklassen, die in diesem Jahr erstmals das Abschlussfest organisierten. So entsteht eine wunderbare Arbeitsteilung: Die Schule ist für die offizielle Verabschiedung in den Vormittagsstunden verantwortlich, während sich die Eltern um die Abendveranstaltung kümmern.

 

 

- Mein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle den Lehrkräften, die uns zum Juli 2010 verlassen:

 

-         Herr Del Borrello und Frau Günther haben beide ihren Vorbereitungsdienst

      erfolgreich beendet und erhalten nun ihre ersten Stellen an anderen Schulen.

-         Herr Wirkotsch, den wir eigentlich schon verabschiedet hatten, geht nun nach hilfreicher Tätigkeit in den vergangenen Monaten endgültig in den Ruhestand.

-         Frau Herrmann und Frau Wommelsdorf gehen vorübergehend in Elternzeit bzw. Mutterschutz.

-         Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Stuchtey, deren Stelle nicht verlängert wurde, wird uns in Richtung Kiel verlassen, wo sie bereits einen anderen Vertrag geschlossen hat.

 

- Freuen dürfen wir uns auf neue Lehrkräfte, die uns ab August 2010 zur Verfügung stehen:

-         Frau Pezenburg mit den Fächern Deutsch und Biologie

-         Frau Schmidt mit den Fächern Mathematik und Physik

-         Frau Hauß mit den Fächern Deutsch und Englisch

-         Frau Saphier mit den Fächern Mathematik und Textillehre

-         Herr Dostall im Vorbereitungsdienst mit Sport und Mathematik

 

- An dieser Stelle auch eine herzliche Gratulation an unsere Frau Mönig,

die gerade ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern durfte.

 

- Danke auch an einen fleißigen Helfer auf dem Schulhof: Herr Fink, der unserem Hausmeister über Monate helfend zur Seite stand, wird uns verlassen müssen. Schön, dass Sie bei uns waren, Herr Fink. Ihr Einsatz bei uns war deutlich sichtbar von Fleiß geprägt!

 

Termine:

 

Freitag, 9. Juli              4. Std. Zeugnisausgabe, dann Sommerferien

 

Montag, 23. Aug.        8.15 bis 12.45 Uhr (2. – 6. Std.) Unterricht, erster Schultag

 

Mittwoch, 25. Aug.      8.15 Uhr Einschulung der neuen (67) Fünftklässler

 

Donnerstag, 9. Sep.     Einweihung des Neubaus in Stift

 

Freitag, 10. Sep.          Bundesjugendspiele

 

Zum Vormerken:

 

Montag, 31. Jan. 11     Schulentwicklungstag (unterrichtsfrei nach den Zeugnissen)

 

Freitag, 11. März 11    Beweglicher Ferientag

 

 

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern im Namen meines Kollegiums eine schöne Sommerzeit und verbleibe mit freundlichen Grüßen

 

 

     gez. Thomas Haß

                                                                                  Schulleiter