Regionalschule Altenholz

9. Januar 2014

 

Sehr geehrte Eltern,

 

zum neuen Jahr stehen eine Menge Veränderungen an:

 

Mit Frau Baumann und Frau Gehl verlassen uns zum 1. Februar zwei erfahrene und kompetente Lehrerinnen, die seit Jahrzehnten unseren Klassen zur Verfügung standen. Sie haben uns Flötentöne beigebracht und uns immer wieder mit Experimenten erfreut.

Ich bedanke mich bei Ihnen beiden für die großartige Arbeit, die Sie an unserer Stifter Schule geleistet haben und wünsche einen schönen, verdienten Ruhestand!

 

 

 

  

Durch diese Pensionierungen erwarten wir zwei Lehrerinnen zurück, die bis dato an andere Schulen abgeordnet waren. Willkommen zurück, Frau Albers und Frau Saphir! Beide werden zusammen eine fünfte Klasse übernehmen, denn durch zusätzliche Lehrerstunden haben wir nun die Möglichkeit, aus zwei großen drei kleine fünfte Klassen zu machen. Die Entscheidungen bzgl. der Einteilung dazu trifft die Schulleitung in Absprache mit den Klassenleitungen, wobei von den Kindern Wünsche geäußert werden dürfen.

 

Neu begrüßen können wir zum 1. Februar auch eine zusätzliche Lehrerin im Vorbereitungsdienst: Frau Greyner wird die Fächer Deutsch und Religion unterrichten.

 

Verbunden mit diesen personellen Änderungen und der Drittelung des fünften Jahrgangs erhalten alle Klassen nach den Halbjahrszeugnissen einen komplett neuen Stundenplan, den Konrektor Engelhardt bereits in diesen Tagen gestaltet. Die Kinder erhalten diesen schriftlich, er steht –wie viele andere Informationen- auf unserer Homepage (s.u.) zur Verfügung.

 

Verabschiedet haben wir zum Jahreswechsel bereits den bisherigen Schulsozialarbeiter Herrn Kubitz. Die betreffende Stelle bei der Gemeinde Altenholz war ausgeschrieben, und es haben sich 28 Personen darauf beworben. Das zeugt von einer gewissen Attraktivität dieses Arbeitsplatzes, der zum 1. Februar mit Frau Plewka-Eilenstein besetzt wird, einer sehr erfahrenen Sozialpädagogin.

 

Nach den Zeugnissen haben Ihre Kinder erst einmal einen Tag unterrichtsfrei; das Kollegium zieht sich dann zum zweiten Schulentwicklungstag zurück, um weitere Schritte in Richtung Gemeinschaftsschule zu planen und zu konkretisieren. Während wir uns am ersten Schulentwicklungstag mit den fachlichen Inhalten der sog. Langfächer Mathematik, Deutsch und Englisch beschäftigt und uns dabei vor allem auch des gymnasialen Anspruchs angenommen hatten, steht nun der neu auszugestaltende Wahlpflichtunterricht an, der an unserer Schule mit den drei Profilklassen verbunden ist. Neben Französisch und Naturwissenschaften wird es in Zukunft das gesellschaftswissenschaftliche Profil ab Klasse 7 geben.

 

Die Gemeinschaftsschule wird ab 1. August in ihren Strukturen für alle Kinder des neuen fünften Schuljahrs gelten. Für alle anderen Schüler/innen gilt bis zu ihrem Schulabschluss das bisherige System der Regionalschule – mit einer denkbaren Ausnahme: Die Eltern der jetzigen fünften Klassen dürfen entscheiden, ob ihre Kinder (dann ab August 2014 in den sechsten Klassen) auch schon Gemeinschaftsschüler sein wollen. Nur wenn alle Eltern –ohne Ausnahme!- dieser Meinung sind, und die Schulkonferenz dem zustimmt, kann ein entsprechender Antrag an die Schulaufsicht weitergeleitet werden. Dazu werden wir am Do, 20. Febr. zu einem gemeinsamen Elternabend der fünften Klassen einladen. Bei positiver Entscheidung wird dann die Schulkonferenz außerordentlich am 11. März darüber beraten. Darüber hinaus wird die Schulkonferenz nochmals über einen Namen für unsere Schule diskutieren. Wer dazu noch einen Vorschlag hat, sende uns bitte eine Mail bis Anfang Februar.

 

Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir aufgrund unserer Erfahrungen aus sechs Jahren Regionalschule den Weg zur Gemeinschaftsschule problemlos werden beschreiten können.

An dieser Stelle Ihnen und Ihren Familien ein gutes Neues Jahr 2014!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

                                                                      gez. Th. Haß

 

Schulleiter

Termine:

 

Mi, 22. Jan.     14.15 – 18.00  Zeugniskonferenzen

Do, 23. Jan.     14.15 – 18.00  Zeugniskonferenzen

 

Di, 28. Jan.      8.15 – 12.45    Spieleturnier Jahrgang 5 und 6

Mi, 29. Jan.     8.15 – 12.45    Spieleturnier Jahrgang 7 und 8 zusammen mit dem Gymnasium

Do, 30. Jan.     8.15 – 12.45    Spieleturnier Jahrgang 9 und 10

Fr, 31. Jan.      11.00               Unterrichtsschluss mit den Halbjahrszeugnissen

 

Mo, 3. Feb.      Unterrichtsfrei: Schulentwicklungstag des Kollegiums

 

Di, 11. Feb.     18.00 – 20.00  Informationsabend für die neuen 5. Klassen

 

Mo, 17. / Di, 18. Feb.             Methodentage Klassen 5, 9 bzw. 8, 6

 

Do, 20. Febr.   19.00               Elternabend des 5. Jahrgangs:

a)      Entscheidung über die Gemeinschaftsschule      

b)      Neuwahl der Klassenelternbeiräte

 

Mi, 5.-Fr, 7. März                   Noerfahrt der Musiker und Schauspieler

 

Mo, 10. März                          Medien- bzw. Methodentag Klasse 7 (Infos folgen)

Mo, 10. – Do, 20. März                      Châteaurenard-Fahrt der Franzosen

Di, 11. März    19.00               Schulkonferenz (abhängig vom Votum der Eltern 5 am 20. Febr.)

 

Di, 25. März                           Vergleichsarbeiten 8 (Englisch)

Do, 27. März                          Vergleichsarbeiten 8 (Mathematik)

 

Mi, 9. – Fr, 11. April               Abschlussprüfungen: Englisch, sprachpraktischer Teil (9)

 

Mi, 16. April – Fr, 2. Mai        Osterferien

 

Di, 6. – Mi, 7. Mai                  Abschlussprüfungen: Englisch, sprachpraktischer Teil (10)

 

Mo, 26. – Fr, 30. Mai              bewegliche Ferienwoche (um Christi Himmelfahrt)