Mehwish, Leonie, Julia und Dominik (von links) aus der 5a strahlen beim Verkauf der gesunden Frühstücks-leckerbissen. Den Erlös spenden sie gern für die Kinder in Srilanka.                               Foto C. Müller

 

Dank-Gedanken

Kinder helfen Kindern mit Spenden für Dankesfrühstück

 

Altenholz. Erntedank, dankbar sein – wofür eigentlich? Die acht Klassen der Stufen fünf bis sieben der Altenholzer Regionalschule haben darüber vier Wochen geforscht. Sie sind zu klarem Ergebnis gekommen: „Wir sind dankbar, dass wir so viel Gutes zum Essen haben, dass wir behütet aufwachsen, dass wir ein Zuhause haben.“

 

Am Montag haben die Mädchen und Jungen mit ihren Eltern gewirbelt, um Pizzastücke. Laugengebäck, Vollkornbrötchen, Kuchen, Käse- und Obstspieße, Rohkost vorzubereiten. „Das hat Spaß gemacht. Aber das Verkaufen ist noch besser“, strahlen Leonie, Mehwish, Julia und Dominik aus der 5a am Dienstag. Da ist alles appetitlich aufgetischt in der Pausenhalle, die Stände umlagert von Schülern und Lehrern. Und nicht nur das: Die Mädchen und Jungen gestalten auch die anschließende überkonfessionelle Dankesfeier für alle Schüler im Eivind-Berggrav-Zentrum.

 

„Den Erlös vom Dankesfrühstück und aus der Erntedank-Kollekte spenden wir dem Projekt Altenholz hilft Hikkaduwa. Der Ort auf Srilanka wurde 2004 vom Tsunami schwer getroffen“, erläutert Lehrerin Ulrike Gehl. „Die Altenholzerin Angila Galage, die aus Srilanka stammt, organisiert dort Hilfe für Kinder, die im Waisenhaus aufwachsen.“

 

Seit sechs Jahren organisiert die Pädagogin die herbstliche Dankesaktion der Schule. Sie hat sich das Hikkaduwa-Projekt selbst angesehen und es vorgeschlagen als Spendenempfänger 2012. Vor Ferienbeginn hat sie noch schnell das Geld gezählt, das am Dienstag zusammengekommen ist: 243,85 Euro hat der Frühstücksverkauf eingebracht, 105,34 Euro die Kollekte in der Kirche. com

 

Spenden für Hikkaduwa gehen auf das Konto Nr. 2122687 bei der Fördesparkasse, BLZ 21050170.

Angila Galage hat zwei Bücher geschrieben („Der fliegende Elefant“, „Unsere Kinder, die wir lieben“),

deren Erlös auch ins Projekt fließt. Unter anderem sind sie in Stift bei Bücher-Petersen und in Klausdorf in der Buchhandlung im Wohld erhältlich.