Regionalschule Altenholz

 

 

Wahlpflichtkurse

 

Angebot

für die Jahrgänge 9 und 10

 

2014/2015

 

Regionalschule Altenholz,  Danziger Straße,  24161 Altenholz,

Tel.: 0431/260 961 0 ;  4 0431/260 961 10

E-Mail:  regionalschule.altenholz@schule.landsh.de

Homepage: http://regionalschule-altenholz.lernnetz.de

Altenholz, 26.06.2014

 

An die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klassenstufen 8 und 9.

An die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klassenstufen 8 und 9.

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

nachfolgend gebe ich einen Überblick über die Organisation des Unterrichts in der Klassenstufe 10.

Neben dem für alle Schülerinnen und Schüler gleichen Unterrichtsprogramm müssen vier Wochenstunden aus dem Bereich der Wahlpflichtkurse gewählt werden.

Innerhalb des Wahlpflichtbereiches wählen die Schülerinnen und Schüler aus den fünf Lernbereichen

1. Gesellschaftswissenschaften

2. Naturwissenschaften

3. Arbeit/Wirtschaft/Verbraucherbildung

4. Ästhetische Bildung und Sport

5. Französisch

 

vier Wochenstunden aus. Zusätzlich zu den 4 Stunden Wahlpflichtunterricht haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit den Kurs „Fit für die Oberstufe“ zu wählen.

Die gewählten Fächer haben für die Versetzung und den Abschluss die gleiche Bedeutung wie die anderen Fächer der Stundentafel.

 

Welche und wie viele Kurse eines Bereiches im kommenden Schuljahr tatsächlich angeboten werden, hängt von den Schülerwünschen, den jeweiligen Teilnehmerzahlen, den zur Verfügung stehenden Lehrerstunden und der Festlegung durch jahrgangsübergreifende Kurse ab.

Aus organisatorischen Gründen werden nicht alle Kombinationen möglich sein. Deshalb ist es bei der Auswahl der Kurse unbedingt erforderlich, drei Wunsch-Kurse anzugeben, von denen ihr einen bzw. zwei zugeteilt bekommt. 

Die endgültige Aufteilung der Schülerinnen und Schüler auf die Kurse erfolgt auf der Basis der Wünsche unter Berücksichtigung organisatorischer Notwendigkeiten.

Mit freundlichen Grüßen

                                                                          Thomas Haß

                                                                            Schulleiter

 

 

Informationen zu den angebotenen Wahlpflichtkursen

1.     Lernbereich Gesellschaftswissenschaften

1.1   „Erziehen kann doch jeder – oder?“.

Frau Ehlers

Inhalte und Ziele:

Inhalte und Ziele:

Der Kurs verbindet Theorie und Praxis.

 

Der Praxisteil beinhaltet unter anderem (zu zweit oder zu dritt und zunächst

unter konkreter Anleitung) die zeitweise Betreuung einer „RAmoNa“-Hausaufgabengruppe bis 14.00 Uhr.

Konkrete Terminabsprachen finden im Kurs statt. Im zweiten Halbjahr besteht die (freiwillige) Möglichkeit, an einem

„Baby auf Probe- Projekt“ teilzunehmen.

 

Theoretisch beschäftigen wir uns mit der Frage nach „guter“

Erziehung, verschiedenen Erziehungsstilen, dem „Setzen von

Grenzen“, Gewalt in der Erziehung, verschiedenen Familienformen

aber auch mit Entwicklungsstufen und Bedürfnissen sowie den

notwendigen Rahmenbedingungen wie z.B. Kosten für Kinder.

Schwerpunkte setzen wir gerne auch nach euren Interessen.

 

Leistungsbewertung:

Inhaltliche Mitarbeit in den Theoriestunden

Verhalten und Zuverlässigkeit in der Praxis

Voraussetzungen/Erwartungen: Voraussetzungen:

-                   Interesse am Thema und Spaß im Umgang mit Kindern und 

    Jugendlichen

-                   Zuverlässigkeit !

-                   Bereitschaft zu flexiblen Kurszeiten (zeitweise bis 14.00 Uhr)

 

Materialkosten: evtl. Teilnahmegebühr für Babyprojekt

 

1.2

Streitschlichter

 

      Frau Hauß/ Frau Krömker-Krämer

Ziele und Inhalt:

 

In diesem WPK beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit den

Bereichen: Gefühle, Konflikte, Eisberg-Modell, Ich-Botschaften und lernen die vier Stufen einer Streitschlichtung durch vielfache Rollenspiele kennen.

 

Die Ausbildung wird mit einem Test abgeschlossen. Die Schülerinnen und

Schüler erwerben ein Zertifikat, welches im Zeugnis vermerkt wird und ggf. einer Bewerbung beigelegt werden kann.

 

Nach ihrer Ausbildung sind zwei Streitschlichterinnen und Streitschlichter in den großen Pausen auf dem Schulhof unterwegs, um bei Problemen sofort

angesprochen werden zu können. Sie gehen auch von sich aus auf Schüler zu,

deren Sozialverhalten problematisch ist, um ihnen positive Impulse zu geben. Kommt es zu einem Konflikt wenden sich die Streitenden selbstständig an die Streitschlichter oder werden von den Lehrkräften zu ihnen geschickt. Die

Streitschlichtung findet dann statt, wenn die Streitenden den Konflikt klären möchten und bereit sind, gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

 

 

 

 

 

 

Leistungsbewertung:

 

 

Die Leistungsbewertung erfolgt über einen Test, die Streitschlichterprüfung und die mündliche Mitarbeit.

 

 

2. Lernbereich: Naturwissenschaften

Technik – alles gesteuert

Frau Ehlers

Inhalte und Ziele:

 

Die folgenden Inhalte sind das „Maximalprogramm“. Je nach Interesse des Kurses einigen wir uns auf gemeinsame Schwerpunkte.

 

    Elektronik:

·  elektronische Bauteile und ihre Funktionsweise

·  Schaltzeichnungen und Schaltungsaufbau

·  Lötlehrgang.

·  Fertigung eines Spürhundes oder eines Blinklichts oder anderer kleinerer Schaltungen.

   

   Steuern und Regeln:

·        Grundbegriffe zum Steuern und Regeln

 

                       

 

·        Bau verschiedener Fischertechnik-Modelle wie z.B. Ampeln, Kaufhaustüren und ihre Steuerung mit selbst zu schreibenden Programmen.

Hierzu lernt ihr eine graphische Programmiersoftware kennen und

wendet sie an

 

Leistungsbewertung:

 

Ø    Werkstück, Programme (Funktion, Qualität der Ausführung…)

Ø    Mitarbeit (Leistungsbereitschaft, mündliche Beiträge)

Ø    Tests und Mappenführung

 

Voraussetzungen:

 

Voraussetzung ist der verantwortungsvolle Umgang mit Werkzeug, Maschinen und Material sowie die Bereitschaft zu diszipliniertem und sorgfältigem Arbeiten.

 

 

3.   Lernbereich Arbeit/Wirtschaft/Verbraucherbildung

3.1  Ernährung – Konsum - Gesundheit

Frau Specht oder Frau Koch oder Frau Saphir;

[+ eine Zusatzstunde = Essenszeit= Dauer: 1200 Uhr bis 1415 Uhr (!)]

Inhalte und Ziele:

In diesem Kurs geht es um euch, die verantwortungsbewusste Verbraucherin bzw. den verantwortungsbewussten Verbraucher.
Ihr bestimmt mit der Lehrkraft zusammen den Schwerpunkt des Kurses.


Mögliche Themen können sein:

*  gesunde Ernährung, Folgen einer Fehlernährung

*  gesunde und umweltfreundliche Haushaltsführung

*  kritisches Käuferverhalten

*  das Auskommen mit dem Einkommen

*  Der Wohnungsmarkt:

*  Schwangerschaft: -Lebensführung in der Schwangerschaft

*  Pflege und Ernährung des Säuglings

….

Leistungsbewertung:

 

-         Mitarbeit (mündliche Beiträge, Tests, Referate, Teilnahme an Exkursionen und deren Aufarbeitung)

-         Salat fällt in HolzschüsselErstellen eines Ordners

-         Einsatz bei der praktischen Umsetzung (Küche)

 

Kosten:

20 € für die Zubereitung des Essens und evtl. Kosten für Exkursionen

 

Weiteres:

·        Der Kurs besteht aus Praxis und Theorie.

·        Bringe Neugierde mit, um Neues zu entdecken

·        Zubereitete Mahlzeiten werden gemeinsam verzehrt.

 

Gib bei deiner Wahl an, ob du bereits Vorkenntnisse in den letzten Jahren in einem Kurs in diesem Bereich erworben hast.

 

3.2     Bürokommunikation

Herr Wulff  

Vertiefende Arbeit mit den

Anwendungsprogrammen

WORD und EXCEL

 

Themen:

 

Ø     Tabellen in WORD 

Ø     Seriendruck

Ø     Zeichenkurs in WORD

Ø     Formatieren und Gestalten  in  EXCEL

Ø     Erstellen von Übungsmaterial für den Mathematikunterricht

Ø     Projekt „Bundesjugendspiele“

Im Unterricht werden Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Methoden für eigenständiges Lernen trainiert.

 

Leistungsbewertung:

 

Ø     praktische Arbeit am Computer

Ø     Tests zur Wissensüberprüfung

Ø     Anfertigung von schriftlichen Ausarbeitungen

Ø     Projektarbeit

 

4.                        Lernbereich Ästhetische Bildung und Sport

4.1        Die Kunstwerkstatt

Frau Christensen

Inhalte:

 

Ton-, Pappmache´ und Gipsarbeiten, Zeichen-, Druck- und

Maltechniken kennenlernen und erproben, Malen an Staffeleien

 

Leistungsbewertung:

 

Ergebnisse der praktischen Arbeit,

Mitarbeit und Einsatz im Unterricht,

Gestalten eines persönlichen Kunstheftes

 

Anzustrebende Kompetenzen:

·        Techniken erkennen und praktisch erlernen

·        Kunstbeispiele vergleichen und beurteilen können

·        Einordnung der Kunstbeispiele  in die Kunstgeschichte und ihre Bedeutung für den Menschen erfahren

 

Unterrichtsgestaltung:

Themen  bildnerisch gestalten

 

-  anhand spezifischer Techniken kreativ experimentierend arbeiten,

-  in neue thematische Zusammenhänge übertragen und

-  Museumsbesuche.

 

 

4.2                 Textillehre

Frau Saphir

Inhalt und Ziele:

 http://sr.photos3.fotosearch.com/bthumb/CSP/CSP990/k10148383.jpgIhr lernt, sicher mit modernen, elektrischen Nähmaschinen zu arbeiten und erlangt den „Nähmaschinen-Führerschein“. Dann werden schöne und nützliche Gegenstände genäht. Ob es Kissen, flotte Freizeithosen, schicke Westen oder etwas ganz anderes wird, entscheiden wir gemeinsam. Nebenbei lernt ihr, wie unsere Kleidung entsteht, welche Kleidungsstücke die Ritter und Burgfräulein im Mittelalter trugen, welche Rohstoffe es für unsere Kleidung gibt, wo diese herkommen und viel mehr Interessantes.

Neben dem Nähen lernt ihr andere Möglichkeiten kennen, mit Stoff, Garn oder flauschiger Schafwolle schöne und nützliche Dinge herzustellen: Ihr könnt einen Schal stricken, ein Deko-Herz filzen, eine Handytasche weben, oder … oder…

Eure Wünsche werden berücksichtigt, sodass ihr viele schöne Sachen zum Selbstbehalten oder Verschenken habt.

 

Leistungsbewertung:

 

-          Zunächst einmal kommt es auf eure Mitarbeit im Unterricht an,

-          dann auch darauf, wie ihr eure Arbeiten plant und vorbereitet,

-          Vollbild anzeigenund dann, wie sauber und

     ordentlich ihr eure Gegenstände

     anfertigt.

-          Ihr werdet eine Mappe führen

-          und eine Präsentation machen.   

Weiteres

Es entstehen Kosten im Umfang von ca. 8€ im laufenden Schuljahr.

Du meinst, du kannst das alles nicht? Dann komm doch her und lerne es hier!

4.3        Vorhang auf!

Frau Urban

Inhalt und Ziele:

 

·         Körpersprache

·         Raum

·         Stimme, Laut, Sprache

·         Requisiten

·         Kostüm, Maske

·         Bühnenbild

·         Licht

·         Geräusch, Klang, Musik

·         Organisation

·         Theaterformen

·         Eigene Vorstellungen umsetzen

 

Leistungsbewertung:

 

Das alles sind die Inhalte, mit denen wir uns beschäftigen werden.

In diesem Kurs werden die erworbenen Kenntnisse aus der siebten und achten Klasse vertieft, du kannst aber auch neu mit einsteigen.

4.4       Von den kleinen zu den großen Spielen

Herr Dostall

Inhalt:

Im Rahmen der großen Sportspiele

-                     Fußball

-                     Handball

-                     Volleyball

-                     Basketball

-                     Hockey (Floorball)

werden hinführende Übungsreihen und Spielformen erarbeitet und auf ihre Wirksamkeit erprobt und überprüft.

Die Kursteilnehmer lernen die unterschiedlichen Zusammenhänge von Spielfeldgröße, Teilnehmerzahl, und Qualität der Sportgeräte kennen

Erfolgreiches Handeln im Team ist das Ziel. Wer seine technischen, taktischen und konditionellen Möglichkeiten erkennt, kann sie verbessern und damit seinen Beitrag zum mannschaftlichen Erfolg leisten

 

Leistungsbewertung:

-                     Planung und Vorbereitung von Übungseinheiten,

-                     Einsatzbereitschaft,

-                     http://static8.depositphotos.com/1482868/1025/v/450/depositphotos_10251917-Ball-Sport-Doodles.jpgKooperation,

-                     Teambildung,

-                     Regelwissen,

-                     Schiedsrichtertätigkeit

Sonstiges:

Die Teilnehmer sind verpflichtet abwechselnd Trikotsätze und Kennzeichnungswesten zu waschen

 

 

Zusatzangebot für alle Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen

Textfeld: Fit für die Oberstufe
 

 


Frau Höckendorff

 

Inhalte:

 

In diesem Kurs sollt ihr inhaltlich auf die Anforderungen der gymnasialen Oberstufe vorbereitet werden. Der Kurs hat Themen aus dem Fachbereich Deutsch und Mathematik zum Inhalt.

Die Themen des Kurses richten sich nach den neuen gültigen Fachanforderungen Mathematik und Deutsch für allgemeinbildende Schulen.

Dabei soll der Fokus auf die Anschlussfähigkeit auf die Oberstufe gerichtet werden.

 

Erwartungen:

 

Ihr sollt wirkliches Interesse haben, euch möglichst engagiert und interessiert auf die gymnasiale Oberstufe vorzubereiten.

Themen werden in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit erarbeitet und präsentiert.

Über die einzelnen Inhalte wird selbstständig ein Portfolio erstellt.

 

Leistungsbewertung:

 

Ø    Ausarbeitung und Gestaltung eines Portfolios

Ø    Mitarbeit und Einsatzbereitschaft (mündliche Beiträge, Referate, Hausaufgaben, Vorbereitung und Nachbearbeitung der Inhalte)

Ø    Anfertigung von schriftlichen Ausarbeitungen auch mittels PC